Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere Messdiener

Der Name Ministrant kommt von dem lateinischen Wort „ministrare“, was übersetzt „dienen“ heißt. Im Gottesdienst übernehmen die Ministranten besondere Aufgaben, indem sie dem Priester bei der der heiligen Messe oder einer anderen liturgischen Feier assistieren. Oft werden Ministranten auch als Minis (Abkürzung) oder Messdiener bezeichnet.

Sie leisten einen wertvollen Dienst in Pfarrei und Gemeinde und sind Teil der großen Gemeinschaft der Ministrantinnen und Ministranten, die von der Freundschaft mit Jesus Christus getragen ist, die er uns allen schenkt, wenn wir ihm nahe sind.

Durch den Einsatz und durch das Mitwirken in der Liturgie werden unsere Gottesdienste festlicher und schöner. Sie wirken mit an der lebendigen und tätigen Teilhabe des Volkes Gottes an der Feier unseres Glaubens und sie bereichern das Gemeindeleben in vielerlei Weisen.

Auch die Menschen in unserer Pfarreiengemeinschaftg sind deshalb oft dankbar, dass es Kinder, Jugendliche und  Erwachsene gibt, die diesen Dienst übernehmen.  I

Nach der Ernstkommunion im Frühjahr,  haben die Kinder in unserer Pfarreiengemeinschaft die Möglichkeit Messdienerinnen oder Messdiener zu werden. Wir bitten daher alle Eltern, sollte Ihr Kind den Wunsch äußern bei den Messdienern mitmachen zu wollen, dies zu unterstützen.  Nach einem Einführungskurs erhalten die Kinder dann als äußeres, sichtbares Zeichen ihre Messdienerkreuze und werden so offiziell in die Gemeinschaft der Messdiener aufgenommen.

Messdienen ist auch keine Frage des Alters. Auch Erwachsene sind bei uns herzlich willkommen.

Übrigens viele Prominente waren als Kinder und Jugendliche Messdiener, z. B.  Thomas Gottschalk, Frank Elstner, Stefan Raab, Günther Jauch, Harald Schmitt, Jürgen von der Lippe, Mario Barth, Reinhold Beckmann, Joachim Löw…

  • Messdienerleiterrunde

    Die Messdienerleiterrunde wurde 2014 gebildet, als Ergebnis der Studienwochenenden der Räte in den letzten Jahren.

    Ziel ist vor allem die Vernetzung der Messdienerarbeit der gesamten Pfarreiengemeinschaften.

    Dies sind vor allem folgende Aufgaben
     

    • Planung von gemeinsamenen Ausflügen
    • Informationen über Veranstaltungen in der Pfarreiengemeinschaft und im Dekanat
    • Fragestellung zur Gewinnung von neuen Messdiener
    • Unterstützungsmöglichkeiten zu finden wo viele Messdiener gebraucht werden
    • gemeinsame Aktivitäten
    • Aufbau einer "Seniorenmessdienergruppe"
    • Unterstützung für kleine Messdienergruppen
    • und vieles mehr

      Dabei soll in der Zukunft bei der Messdienerarbeit nicht alles zentral organisiert werden, sondern die Aktivitäten, die bisher vor Ort mit Erfolg geleistet wurden, sollen erhalten bleiben.
       
  • Messdiener Rheinböllen

    Die Messdiener der Pfarrei Rheinböllen sind momentan mit 46 Ministrantinnen und Ministranten eine stark vertretene Gruppe in der Rheinböllener Pfarrgemeinde.

    Alle 4-5 Wochen findet in der katholischen Kirche  ein Messdienerunterricht statt, bei dem der Dienst am Altar, aber auch besondere Messfeiern wie der Ablauf an Ostern oder Weihnachten geübt wird. Seit vielen Jahren werden die Messdiener von Martin Pira aus Rheinböllen betreut.

    Alle zwei Jahre veranstaltet die Pfarrgemeinde eine Fahrt für die Messdiener/innen

    Auf der Ebene der Pfarreiengemeinschaft wird ebenfalls alle zwei Jahre eine große Messdienerfahrt angeboten.

  • Messdiener Erbach

    Die kleinste Messdienergruppe der Pfarreiengemeinschaft hat momentan vier Messdiener. An Aktivitäten beteiligen sie sich bei den Messdienern aus Rheinböllen oder auf Pfarreiengemeinschaftsebene.
     

  • Messdiener Rayerschied

    Wir sind zur Zeit  in Rayerschied 9 Messdiener von 10 bis 70 Jahre. Zusammen ministrieren wir in den Gottesdiensten. Bei Aktivitäten beteiligen wir uns an Aktionen der Pfarreiengemeinschaft.

    Erwachsene Messdiener sind bei uns seit einiger Zeit auch aktiv. Darüber wurde sogar ein Radiobericht erstellt.

    Auch das Bistum hat darüber berichtet. Hier können Sie den Bericht darüber nachlesen:

  • Messdiener Argenthal

    In den Kirchengemeinden Schnorbach und Argenthal haben wir in den letzten Jahren leider immer mehr Messdiener verloren. Um die regulären Gottesdienste, sowie Beerdigungen, Hochzeiten oder Taufen weiterhin in gewohnter Form feiern zu können, benötigen unsere Kirchen dringend neue Messdiener.

    Daher ergeht der Aufruf an alle Kinder (nach der Erstkommunion), Jugendliche und auch Erwachsene, die zum Fortbestehen unserer Gottesdienstabläufe beitragen wollen, sich im Pfarrbüro in Rheinböllen zu melden. Sie werden dann von den in den Orten zuständigen Personen angesprochen. Natürlich werden wir mit Ihnen üben, damit sich jeder in seinem Dienst am Altar sicher fühlt.

    Auch wenn Sie sich vorstellen können, während der Messen die Lesung und die Fürbitten zu halten, sind Sie uns höchst willkommen.

    Wir hoffen das sich viele angehende Messdiener und Lektoren melden, damit das kirchliche Leben in unseren Orten weiter aktiv bleibt.